Migrationsprogramme

Die Bildungs- und Arbeitsintegrationsprogramme der Stiftung Arbeitskette bereiten erwerbslose Migrantinnen und Migranten auf den Schweizer Arbeitsmarkt in der Gastronomie vor. Die Teilnehmenden werden individuell gefördert und trainieren für den gastronomischen Arbeitsmarkt wichtige soziale, sprachliche und fachliche Kompetenzen. Die Integration erfolgt in bekannten, etablierten und erfolgreich geführten Restaurantbetrieben und in «heimischen» Arbeitsteams.

Folgende Programme werden von der Stiftung Arbeitskette angeboten:

  • (Integrations-) Vorlehre (vorbereitendes Lehrjahr)
    mit Besuch externer Berufsfachschule

    Broschüre Vorlehre